Kolorektale Chirurgie und Proktologie

Herzlich Willkommen

Alle Ärzte des Bereiches Kolorektalchirurgie und Proktologie haben ein Hauptziel:

Patienten mit Erkrankungen des Dickdarmes (Kolon), des Mastdarmes (Rektum) und des Enddarmes (Analkanal und Anus) die bestmögliche Behandlung unter Verwendung modernster medizinischer Gerätschaften und operativer Techniken zukommen zu lassen. Egal, ob Sie ein einfaches oder ein komplexes, langwieriges Leiden im Bereich des Darmes haben, wir werden uns im Rahmen unserer regelmäßigen Spezialsprechstunden und, wenn erforderlich, während eines stationären Aufenthaltes die für Ihren Fall erforderliche Zeit nehmen.


Sprechstunden

Dienstag von 8:00 bis 16:00 Uhr (Proktologie, Kolorektalchirurgie)

Kontakt / Termine nach Vereinbarung

Sekretariat Frau Peggy Wacker

Telefon 0228.287 15857
Fax 0228.287 14856
E-Mail

Frau Stefanie Franke

Medizinische Fachangestellte

Telefon 0151.58233741
E-Mail

Ihre Betreuung erfolgt in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit unseren Kolleginnen und Kollegen der Medizinischen Klinik und Poliklinik I und im Rahmen des Integrativen Darmzentrums Bonn/Rhein-Sieg e.V., des Centrums für Integrierte Onkologie und des Interdisziplinären Kontinenz- und Beckenboden Zentrums.


Dr. med. Burkhard Stoffels

Teamleiter
Oberarzt

Vita als PDF-Datei »

Telefon 0228.287 15109
Fax 0228.287 14856
E-Mail

Priv.-Doz. Dr. med. Tim Vilz

Oberarzt

Vita als PDF-Datei »

Telefon 0228.287 15109
Fax 0228.287 14856
E-Mail

Dr. med. Tobias May

Facharzt

E-Mail

Dr. med. Jonas Dohmen

Assistenzarzt

E-Mail

Jan C. Arensmeyer

Assistenzarzt

E-Mail

Spezielle Erkrankungen des Bereiches Kolorektalchirurgie

  • Krebserkrankung des Dickdarmes (Kolonkarzinom)
  • Krebserkrankung des Mastdarmes (Rektumkarzinom)
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulzerosa)
  • Divertikelkrankheit (Sigmadivertikulitis, Divertikelblutung)
  • Erbliche (hereditäre) und polypöse Erkrankungen des Darmes (z.B. HNPCC, FAP)

Spezielle Erkrankungen des Bereiches Proktologie

  • Krebserkrankung des Enddarmes (Analkanal- und Analrandkarzinom)
  • Hämorrhoidalleiden
  • Analfissur
  • Analabszess
  • Fistelleiden
  • Anale Inkontinenz
  • Beckenbodeninsuffizienz
  • Rektumvorfall (Rektumprolaps)
  • Kondylome (Feigwarzen)